Über uns

Es begann 1954: An der damaligen Wirtschaftshochschule Mannheim trat Prof. Richard Lauschmann mit einem kleinen Ensemble bei einer Immatrikulationsfeier und der Rektoratsübergabe auf. Schon ein Jahr später gründete er das Collegium Musicum Instrumentale und hob damit den Vorgänger des heutigen Universitätsorchesters aus der Taufe.

Nach dem Tod von Prof. Lauschmann übernahm Peter Braschkat 1982 das Ensemble und blieb beinahe zwanzig Jahre dessen Dirigent. Unter seiner Leitung und dank des unermüdlichen Einsatzes von Prof. Erwin Dichtl konnte das Collegium Reisen nach Wales, Norwegen, Straßburg, in die neuen Bundesländer, nach Polen und Ungarn durchführen. Zahlreiche Auftritte zusammen mit dem Collegium Musicum Vocale ließen das Collegium immer weiter wachsen.

Nach dem Ausscheiden von Peter Braschkat im Jahre 2001 übernahm Wolfram Sauer die musikalische Leitung. Gleichzeitig wurde das Collegium Musicum Instrumentale umbenannt und hieß fortan Universitätsorchester Mannheim.  

Seit dem Wintersemester 2005 leitet der Ire Manus O’Donnell das Universitätsorchester. Schon zwei Jahre später gelang es ihm, mit dem Orchester wieder eine Konzertreise, diesmal nach Italien, zu organisieren. 2012 fand ein Austausch mit dem Orchester des University College Dublin statt, der zuerst das Universitätsorchester Mannheim nach Dublin und im Folgejahr das Dubliner Orchester nach Mannheim führte. Im Mai 2016 war das Universitätsorchester auf Konzertreise zu Besuch im niederländischen Maastricht. Auch hier fand ein Orchesteraustausch statt, sodass ein Jahr später das Maastrichter Orchester für ein gemeinsames Wochenende und Konzert zu Besuch in Mannheim war.

Ebenfalls im Jahr 2016 wurde die musikalische Arbeit des Universitätsorchesters um eine sehr wertvolle Komponente ergänzt: Auf Wunsch und Bestreben des Orchesters wurde eine Kooperation mit dem Nationaltheater-Orchester Mannheim ins Leben gerufen. Nähere Informationen hierzu findest du unter Patenschaft mit dem NTO Mannheim.